ANALYSE DARTS WM 28.12.18 FIRST SESSION

Ich bin wieder in der Verfassung meinen Blog weiter zu schreiben. Heute starte ich wieder und berichte von der ersten Session am 28. Dezember.

PETERSEN – WEST
Petersen hat schon zweimal nach 2:0 Rückstand das Spiel gedreht und West hat gegen North gutes Timing bewiesen. Steve spielte einen drei Punkte besseren Average als der Südafrikaner Devon Petersen. Dennoch hatte diesmal Devon das bessere Timing und gewann souverän mit 4:2. So ist die Nummer 70. der Welt im Achtelfinale.

HUMPHRIES- VAN DEN BERGH
Das Duell der Youngsters. Der größe Favorit war meinerseits Dimitri der Junioren Weltmeister. Er spielte auch einen besseren Average hatte aber eine mittelmäßige Doppelquote und Luke hatte bessere Nerven und gewann die ersten beiden Sätze im Entscheidungsleg. Am Ende gewann er auch klar mit 4:1.

SMITH-HENDERSON
Eine Partie mit dem Namen 180er Schlacht. Smith warf neun 180er, zwei weniger als in seiner ersten Partie, in der er gegen Meulenkamp gewann. Hendo warf acht Maximums und spielte auch stärker als in der Partie gegen GAGA. Smith spielte einen Average über Hundert und hatte eine fast fünfzig prozentige Doppelquote und hatte spätesten nach dem vierten Satz das Spiel unter Kontrolle, in dem er einen 118er Average spielte. Er gewann dann am Ende 4:2 und bleibt mein Weltmeister Favorit.

GAME ON !!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s