Der Sieg des deutschen Darts

German darts masters

Dieser Abend war der Abend des deutschen Darts. Es war der Beweiß, dass deutsche Dartspieler das Potenzial haben und es auch abrufen können in der Weltspitze mitzuspielen. Dies war der Widerspruch für alle Kritiker des deutschen Darts. Es war der Tag, der größte Tag den es je für Darts in Deutschland gab. Es war ein Paukenschlag. Es war der Aufruf für die Dartswelt. Es war das Signal der deutschen Dartspieler die um Anerkennung kämpfen. Es war der Start der dritten German darts masters.

Der Start des Abend war das was alle erwartet haben. Ein deutscher Dartspieler verliert gegen einen Top Spieler. Münch verlor 6:2 gegen Wade. Das war das was alle dachten wie der Abend lief. Doch in der zweiten und ebenfalls klarsten Partie des Abends kam ein neuer Star auf die Welt. Es war die Partie zwischen Anderson den zweifachen Weltmeister und der Nummer 162 der Welt. Aber Nico Kurz spielte sein bestes Dart und gewann am ende mit einen 95er Average, 60% Doppelquote und einer 170 gegen die Nummer 4 der Welt. Es war wichtig für so einen jungen Spieler. Doch dann ging es er wie erwartet weiter Gurney besag Bunse und Wright besag Marijanovic. doch dann kam die von den Wettanbietern ausgeglichenste Partie. Clemens gegen Barney. Es ist ja das letzte Jahr von Barney und seine Leistung ist nicht die beste, jenes nutzte die deutschen Nummer 3 aus und besag ihn mit 6:3 und einen fast 100er Average. Danach kam das Duell der Österreicher Suljovic der Titelverteidiger gegen Langendorf die österreichische Nummer 2. Es ging klar 6:2 für the Gentle aus. Um 23:45 begann das Spiel des Abends. Die klare Nummer 1 der Welt MVG gegen The Wall die deutsche Nummer 2. Es war keine Partie auf Weltklasse Niveau sondern eine Partie des Ergeiz und des Willen zu Siegen. Die Partie startete und man merkte das Schinler nicht gut drauf war aber MVG auch nicht wirklich. Dennoch stand es auf einmal 5:1 für Micheal van Gerwen. Doch dann kam Schindler er breakte ihn und es stand 5:2 . Van Gerwen hatte Chancen den Sack zu zu machen aber er blieb nicht cool genug und es stand nach einer super Aufholjagd 5:5. Aber MVG durfte das Entscheidungsleg anfangen. das tat er mit einer 95. Schindler konterte mit seiner fünften 140. Darauf wurf MVG wieder nur 100 und Schindler nutzte das aus und warf seine zweite 180. da war es der Nummer 1 der Welt klar das dieser Sieg nicht sein sollte. Ein paar Darts später checkte er die D7 und gewann. Der Jubel war groß die Zuschauer gefasst und MVG am Boden. Es war nicht sein bestes Dart von Martin aber es war dieser Wille der ihn unsterblich macht. Es war ein Sieg für Deutschland . Aber es ging weiter mit der etzten Partie des Abends Hopp gegen Cross. Hopp verlor zwar mit 6:4 aber er spielte den besten Turnieraverage des Tages. 106.62! Es war vollbracht Deutschland ist in der Weltspitze angekommen. Und heute soll es weitergehen.

Peter Wright eröffnet den Abend gegen den jungen Nico Kurz. es wird schwer für Nico aber es ist machbar. Danach Gurney gegen Wade beide gut aber Gurney mein Favorit. danach das Duell des zweiten Turniertages. Schindler gegen Suljovic wo sch indler mein Favorit ist und dann kann Gaga aka Gabriel Clemens Max Hopp gegen Croos rächen. Wird schwer ist aber machbar. Alles ist machbar. Morgen werde ich die Partien wieder hier analysieren und meine Emotionen und Meinungen teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s